Hinweis Link-Aggregation, Kanalbündelung!

Schnellere Datenübertragung durch Link-Aggregation!

Ist Ihnen Ihr NAS ohne Link-Aggregation nicht schnell genug?
Oder ihr LAN bremst Sie aus?

Meinen Sie, die LAN-Geschwindigkeit sollte erhöht werden?
Damit die Daten vom NAS-Server schneller gelesen werden.
Oder Daten vom NAS-Server- und geschrieben werden?

Bei einigen NAS-Systemen, oder auch NAS-Servern folgender Hersteller findet man dies: Synology, QNAP, Thecus und Asus, wie auch andere.
(Die Produkte sind die DiskStation, AsusTor und Ähnliche.).
Insbesondere aus der Klasse der gehobenen Heimgeräte (Home-Office), oder für das Small-Office findet man dies (So-Ho).

Dann ist Kanalbündelung mittels Link-Aggregation vielleicht die Lösung für Sie!

Wichtig sind zuerst einmal folgende Faktoren:

⇒ Die Schreib-Performance muß deutlich über der reinen Netzwerk-Performance liegen.*
und/oder:
⇒ Die Leseperformance liegt deutlich über der Netzwerk-Geschwindigkeit.*
⇒ Selbstverständlich auch die Daten-Zusammensetzung. Damit ist folgendes gemeint: Ob es eher viel kleine Dateien, oder wenig große Dateien sind.
⇒ Zu beachten ist auch, daß die Lese- und Schreibleistung bei Nutzung des RAID-Standards geringer ist. Wie zum Beispiel bei RAID 5, RAID 6, RAID 10. Dabei kann die Performance deutlich unter der eigentlichen Netzwerkgeschwindigkeit liegen.

*= Netzwerk-Performance / Netzwerk-Geschwindigkeit, Network-Performance liegt im GBit-Lan (1 GB (Gigabit)).
Theoretisch bei maximal 125 MB/sec.. In der Praxis wohl nie über 117 MB/sec..

Darüber hinaus gibt es weitere Faktoren, ohne die Kanalbündelung nicht funktioniert:

⇒ Das NAS-System muß die Kanalbündelung unterstützen. Nur mehrere LAN-Anschlüsse sagen über diese Fähigkeit nichts aus.

⇒ Ein Switch muß dies beherrschen. Das gilt, wenn dieser zwischengeschaltet ist.

⇒ Somit hast Du im ersten Teil Deines LAN-Netzwerkes die Vorraussetzungen für Link-Aggregation geschaffen.

Beschleunigung bei Einzelnem Rechner /Anwender:

In Ihrem PC eine 2. LAN-Karte einbauen bringt dann noch gar nichts.
Sie müssen mindestens eine 2. LAN-Schnittstelle haben.
Alle beteiligten LAN-Schnittstellen müssen Link-Aggregation beherrsc
hen.
Dies stellen Sie sicher, indem sie eine geeignete Karte einbauen.

In diesem Fall werden Hersteller-eigene Treiber & Protokolle genutzt.
Sogenannte proprietäre Treiber und Protokolle.
Denn anders, als vielfach angenommen, kann Windows ab Werk diese Funktion nicht bereit stellen. Trotz des Protokolls LACP.

Beschleunigung bei mehreren Anwendern:

Bei mehreren Anwendern gleichzeitig im Netzwerk, sollte sich bei Link-Aggregation beim Zugriff auf NAS, oder Server eine spürbare Geschwindigkeitssteigerung feststellen lassen.
Zumindest dann, wenn gleichzeitig darauf zugegriffen wird und dies vorher als „Bremse“ auftrat.

Beschleunigung bei Zugriff auf den Server

Hier gilt bei der Kanalbündelung das gleiche, wie beim Zugriff eines einzelnen Rechners/Anwenders

Anzumerken bleibt, daß dies im Server-Umfeld häufiger anzutreffen ist.
Bei einer Server-Netzwerkkarte kann man eher, daß diese den Betrieb im Rahmen der Kanalbündelung eher unterstützen wird.
Die Aussage bezieht sich auf den Vergleich zu einer Arbeitsplatz-PC Netzwerkkarte.

Sonstige Vorteile/ Anwendungsbeispiele

Sie können Link-Aggregation auch folgendermaßen nutzen:
Um den Netzwerkverkehr gegen Ausfälle und Störungen abzusichern.
Dies, indem durch die zusätzlichen LAN-Kabel(n) der gleiche Datenverkehr geleitet wird.

Durch diese Redundanz haben Sie einen unschätzbaren Vorteil.
Dies gilt insbesondere für das Unternehmerische Umfeld.

Übrigens:
Redundanz bedeutet im technischen Sinne: Ausfallsicherheit.

Lohnt sich Link-Aggregation also?

Sie sehen, daß ist nicht klar zu beantworten. Denn, es kommt immer auf den Einzelfall an.
Link-Aggregation hat Vorteile. Die Kanalbündelung ist aber nicht immer nutzbar.
Denn die Vorraussetzungen für Kanalbündelung müssen da sein.
Es lohnt sich dann, wenn Produktivitätsprobleme auftauchen.
Auf Link-Aggregation kann bei 10GE-Ethernet (10GeB) verzichtet werden.

Alternative zur Kanalbündelung mittels Link-Aggregation:

Noch schnelleres Ethernet. Zum Beispiel 10GeB.
10GeB ist 10-mal schneller!
Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s zum Beispiel für den NAS-Server-Zugriff.
Oder Thunderbolt 2 mit 20 GBit/s.

(Beachten Sie bitte, daß Thunderbolt hauptsächlich bei Apple verwendet wird.)
(Thunderbolt ist im Windows-PC-Umfeld nicht sehr verbreitet.)

Es gibt noch weitere leistungsfähige Netzwerkalternativen.
Diese sind jedoch meist in einem speziellen Umfeld anzutreffen.
Daher wird hier nicht weiter darauf eingegangen.

 

 

Sie suchen Produkte mit Link-Aggregation?

Besuchen Sie doch unsere Homepage: 1-2-sicher.de

Kanalbündelung oder Link-Aggregation?

Es meint im Prinzip dasselbe. Unterschiedliche Begriffe Deutsch- oder Englisch.

Die betreffenden Normen für die Kanalbündelung:
Im LAN mittels Link-Aggregation sind: IEEE 802, IEEE 802.3ad, IEEE 802.1AX.

Folgende Begriffe werden allgemein auch für die Kanalbündelung benutzt:
Bonding, IEEE 802.1aq.
Port Aggregation, Shortest Path Bridging.
Teaming, Etherchannel, Link Aggregation.
Load Balancing, Trunking.
Bündelung, Ethernet-Kanal-Bündelung.
Bleibt Anzumerken: Das es im Detail nochmals Unterschiede geben kann. Inkompatibilitäten können vorhanden sein oder auftreten.

 

Sie finden auch hier etwas dazu: Link-Aggregation bei Wikipedia (deutsch)

Hat Ihnen diese News weitergeholfen?
Wir hoffen „Ja!“ – Ihr Team von 1-2-Sicher.de
(Keine Haftung für Fehler und Irrtümer )


Impressum Haftungsausschluss (Disclaimer) Datenschutz


Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*